Dienstag 19. Juni 2018

Rechtliche Grundlagen und Möglichkeiten des Umgangs bei selbst- und fremdverletzenden Verhalten, Fixierung, Tür-/Zimmerverschluss, Medikation bei Kinder, Jugendliche, Erwachsenen mit geistiger Behinderung und/oder Autismus

Öffentliche Fortbildung

Immer wieder bestehen Unklarheiten bzgl. dem rechtlichen Umgang mit selbst- und fremdverletzendem Verhalten, Fixierungen, Tür-/Zimmerverschluss oder Medikation.

Wie können Klienten aber auch Mitarbeiter rechtswirksam geschützt werden? Wie soll mit Fragen der Entfixierung umgegangen werden? Was ist zu tun, wenn jemand massiv fremdübergriffiges oder selbstverletzendes Verhalten zeigt? Wo darf der Mitarbeiter eingreifen und wie?

Welche Lösungsansätze und Methoden gibt es, die zu guten Lösungen für alle Beteiligten beitragen?

Mit dieser Thematik soll sich der Tag befassen. Aktuelle Fallbeispiele und Fragen können gestellt werden. 

Referenten:  www.autismus-fortbildung.com/

  • Petra Wolf, Autismusberatung, Coaching, Mediation, Erlangen (Profil)
  • Birgit Wießner, Rechtsanwältin, Referentin bei der HFH, GGsD und anderen, Nürnberg